002.jpg

News & Newsletter

Allgemeine Informationen

// Die zweite Runde der Überbrückungshilfen des Bundes hat begonnen (Fördermonate September bis Dezember 2020). Anträge für diesen Zeitraum können ab sofort gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020. Weitere Informationen.

// Die Deutsche Stiftung Ehrenamt und Engegagement (DSEE) fördert im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie kurzfristig verschiedene Projektvorhaben in den Bereichen Nachwuchsgewinnung, Strukturförderung in ländlichen Regionen sowie Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft. Weitere Informationen.

// Die Hessische Landesregierung hat die Antragsmöglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende erweitert. Zusätzlich zu allen in der Künstlersozialkasse (KSK) Versicherten mit Erstwohnsitz in Hessen können nun auch nicht in der KSK versicherte freiberuflich tätige Künstlerinnen und Künstler ein Arbeitsstipendium beantragen, wenn sie in den Jahren 2018 und 2019 jeweils mehr als 3.900 Euro Einkünfte aus einer künstlerischen Tätigkeit erzielt haben. Weitere Informationen.

ARCHIV // Die Überbrückungshilfe bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbständige sowie gemeinnützige Organisationen. Das von Bund und Ländern gemeinsam angebotene Programm wurde bis zum 30.09.2020 verlängert.

ARCHIV // In der Phase 3 des Kulturpakets können Einzelkünstler*innen sowie freie Gruppen, Kulturvereine und -unternehmen noch bis zum 30.08.2020 Projektstipendien beantragen, mit denen sie den Übergang hin zur Entwicklung neuer Formate meistern. Weitere Informationen zu den Projektstipendien finden Sie hier.

// Die dritte Phase des Kulturpakets ins Hessen ist Anfang Juli gestartet. Zur Pressemitteilung der Kunst- und Wissenschaftsministerin Angela Dorn und zum Statement der kulturpolischen Sprecherin der GRÜNEN, Mirjam Schmidt MdL.

// Die hessische Landesregierung hat neue Auslegungshinweise veröffentlicht, die stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Für den Kulturbereich gibt es eine wesentliche Neuerung: "ein kurzes Unterschreiten des Mindestabstandes [von 1,5 Metern], um beispielsweise sitzende Personen zu passieren, ist zulässig" (Kapitel 1 Zusammenkünfte und Veranstaltungen, Abschnitt "Hygieneregeln - Sonstige Zusammenkünfte und Veranstaltungen sowie Kulturangebote").

// Die Bundesregierung hat am 03.06.2020 ein weitreichendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket geschnürt, in welchem auch die Kultur abgebildet wird. Die GRÜNEN-Abgeordnete Mirjam Schmidt MdL nimmt dazu Stellung in einem Schreiben.

// Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) hat ein Papier verfasst zu den Öffnungsstrategien von Kulturinstitutionen (Stand 15.05.2020).

// Am 11.05. hat die hessische Landesregierung ein weiteres umfassendes Unterstützungspaket i.H.v. bis zu 50 Mio. Euro verabschiedet, mit dem Künstler*innen, Festivals sowie Kultureinrichtungen und Spielstätten in den Zeiten der Einschränkungen entlastet und beim Neubeginn unterstützt werden sollen. Die Unterstützung gliedert sich in drei Phasen. Anträge können ab 01.06. bei der Hessischen Kulturstiftung gestellt werden. Weitere Informationen zum Unterstützungspaket. Die bisherigen Hilfspakete der Landesregierung sind in diesem Zeitstrahl zusammengefasst.

// Kinder, Eltern und Lehrkräfte können über über die Suchmaschine "Blinde Kuh" kindgerechte und kostenfreie Angebote zum Lernen, gegen Langeweile und zur kindgerechten Information über den Corona-Virus finden. Die Suchmaschine vernetzt Kinderseiten aus dem In- und Ausland und bietet zuverlässig mit ihren relevanten Suchtreffern einen Mehrwert für die Altersgruppe der Grundschulkinder.

// Seit 04. Mai berät die LKB Hessen Mitgliedsverbände sowie deren Mitglieder zur Vereinshilfe des Landes Hessen ("Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit"). Wenn Sie weitergehenden Beratungsbedarf zu diesem Programm haben, wenden Sie sich bitte an Susanne Hilf (hilf[at]lkb-hessen.de) oder Maren Ranzau (ranzau[at]lkb-hessen.de).
Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hatte das Programm am 20.04. vorgestellt. Fördermittel können seit 01.05. beim fachlich zuständigen Ministerium - also für den Kulturbereich beim HMWK - beantragt werden.

// Die Corona-Krise hat erhebliche Auswirkungen für die Kulturelle Bildung als öffentliches Gut und als zentrale Voraussetzung der kulturellen Teilhabe. Durch sie sind sowohl Zugänge zu Kultureller Bildung als auch deren Qualität gefährdet. Als Beitrag zur Debatte äußert sich der Rat für Kulturelle Bildung in einem Positionspapier und auf seiner Webseite.

// Beantragung von Grundsicherung und Soforthilfen: Vermögensgegenstände, die der Altersvorsorge dienen, werden vollständig aus der Betrachtung des "erheblichen Vermögens" herausgenommen. Die Weisungen der Bundesagentur für Arbeit, das Antragsformular für die vereinfachte Antragstellung sowie die FAQ‘s werden entsprechend geändert.

// Am 22.04. hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung ein Interview zur Thematik mit der GRÜNEN-Abgeordneten Mirjam Schmidt MdL veröffentlicht.

// Das Bundesfinanzministerium hat steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene beschlossen. Das gilt insbesondere bei Spenden und der Mittelverwendung.

// Das Bundeskabinett hat eine sogenannte Gutscheinlösung als Ersatz von Tickets für abgesagte Kulturveranstaltungen beschlossen und eine Formulierungshilfe veröffentlicht. Nach der Gutscheinlösung können Veranstalter den Inhabern ihrer Eintrittskarten für Ereignisse, die aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht stattfinden konnten oder können, einen Gutschein in Höhe des Eintrittspreises ausstellen.

// Am 03.04. hat die GRÜNEN-Abgeordnete Mirjam Schmidt MdL in einem Schreiben Stellung bezogen zu den Soforthilfen und den Schwierigkeiten für freischaffende Künstler*innen und am 09.04. ein ergänzendes Schreiben nachgereicht.

// Kampagne #saveEUculture zur Unterstützung des Kultur- und Kreativsektors sowie von Urhebern und Künstlern: Offener Brief an die EU-Kommission und die EU-Mitgliedsstaaten sowie Online-Petition.

// Der Heimathafen Wiesbaden (Café und Co-Working-Space) bietet in Kooperation mit der IHK konkrete Hilfen (u.a. Online-Sprechstunden, Webinare) für Selbständige, Freischaffende, Startups und Unternehmen aus Hessen und Rhein-Main an.

// Die Bundesagentur für Arbeit bietet Informationen zum Kurzarbeitergeld sowie zur Grundsicherung (ALG II), deren Beantragung derzeit unter vereinfachten Voraussetzungen möglich ist.

ARCHIV // Seit 30.03. gibt es die Möglichkeit für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), (Solo)Selbstständige und Freiberufler*innen, einen Antrag auf Soforthilfe zu stellen. Die Beantragung ist ausschließlich online über das Regierungspräsidium Kassel bis 31.05.2020 möglich.

// Am 27.03. hat die GRÜNEN-Abgeordnete Mirjam Schmidt MdL sich gegenüber der LKB Hessen in einem Schreiben zur Kultur in der Coronakrise und zu möglichen Maßnahmen positioniert.

// Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) hat eine Übersicht über Finanzhilfen in den einzelnen Bundesländern erstellt.

// Am 24.3. hat der Hessische Landtag einen Nachtragshaushalt über 8,5 Mrd. Euro für das Nothilfspaket des Landes Hessen beschlossen. Dies soll auch dem Kulturbereich zugute kommen. Ziel ist eine möglichst schnelle und unbürokratische finanzielle Unterstützung der Akteur*innen und ein unbürokratischer Umgang mit bereits gewährten Förderungen und Anträgen. Nach Aussage der Politik soll bis Ende der KW 14 ein Konzept erstellt werden. Weitere Informationen dazu.

// Bund und Länder haben umfangreiche Hilfsmaßnahmen auch für Kulturschaffende und Freiberufler*innen beschlossen: Zum Überblick, der laufend ergänzt wird.

// Informationen für Einrichtungen und Unternehmen in Hessen, die durch den Shutdown direkt betroffen sind.

// Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in der Gewerkschaft ver.di hat eine Handreichung für die Unterstützung selbständiger und freier Kulturschaffender bereitgestellt.

// Der Deutsche Kulturrat veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Informationen zum Kulturbetrieb in der Coronakrise.

 

ARCHIV // Zahlreiche weitere Links (auch zu den Themen Zuschüsse, Steuern, Versicherung etc.) finden Sie in dieser Übersicht (Stand 21.04.).

 

Informationen zu Projekten mit der LKB Hessen

Informationen, inwieweit die Corona-Pandemie unsere operativen Projekten betrifft (Freiwilligendienste, Kulturkoffer, Servicestelle Kultur macht stark, LandKulturPerlen) erhalten alle beteiligten Akteur*innen direkt über ihre Ansprechpartner*innen bei der LKB Hessen. Für Ihre Fragen stehen diese Ihnen unter den u.g. Telefonnummern gern zur Verfügung.

 

Erreichbarkeit

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Coronavirus-Pandemie sind die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle der LKB Hessen in Frankfurt und unserer Außenstelle "Nord" in Kassel bis auf Weiteres aus dem Home-Office für Sie im Einsatz und daher teilweise eingeschränkt erreichbar. Am besten erreichen Sie uns per E-Mail. Die Telefonnummern 069-175372-355 (Geschäftsführung), 069-175372-350 (Freiwilligendienste), 069-175372-354 und -357 (Kulturkoffer), 069-175372-356 (Servicestelle Kultur macht stark, nur Di & Mi) sowie 0175-3219868 (LandKulturPerlen) werden in der Regel von 10–15 Uhr besetzt sein.

 

Unser Newsletter enthält Wissenswertes über aktuelle Aktivitäten und Projekte der LKB Hessen, über das Modellprojekt Kulturkoffer, das Modellprojekt LandKulturPerlen, die Servicestelle "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" für Hessen, das FSJ Kultur und den BFD Kultur und Bildung 27plus in Hessen. Darüber hinaus erhalten Sie Neuigkeiten aus den Mitgliedsverbänden, Informationen zu landes- und bundesweiten Veranstaltungen, Fördermöglichkeiten und Wettbewerben sowie ausgewählte Stellenausschreibungen.

Der Newsletter erscheint ca. alle 6-8 Wochen. Bei Bedarf versenden wir zwischendurch eine abgespeckte Version, die sogenannte "Kleine Infopost", die tagesaktuelle oder dringliche Informationen enthält.

Anmeldung zum Newsletter: Hier klicken.
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine automatisch erstellte E-Mail, die Sie dann noch bestätigen müssen. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.


Newsletterarchiv

Kleine Infopost Nr. 12 (07.10.2020)

28/2020 (22.09.2020)

27/2020 (25.08.2020)

26/2020 (10.07.2020)

Kleine Infopost Nr. 11 (17.06.2020)

Kleine Infopost Nr. 10 (26.05.2020)

25/2020 (05.05.2020)

24/2020 (03.04.2020)

Kleine Infopost Nr. 9 (16.03.2020) - Sonderausgabe zur Coronavirus-Pandemie

23/2020 (18.02.2020)

22/2019 (13.12.2019)

Kleine Infopost Nr. 8 (25.10.2019)

Kleine Infopost Nr. 7 (18.09.2019)

21/2019 (30.08.2019)

20/2019 (23.05.2019)

19/2019 (28.03.2019)

Kleine Infopost Nr. 6 (01.02.2019)

Die Newsletter der Jahre 2015 bis 2018 erhalten Sie auf Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .



Abmeldung vom Newsletter

Kontakt

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
GeschäftsstellE
Kaiserstraße 56, 60329 Frankfurt am Main

INFOTelefon FSJ KUltur: 069 / 1753 72 - 350
INFOTELEFON BFD: 069 / 1753 72 - 352
Fax: 069 / 1753 72 - 359
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© LKB HESSEN